• Archiv
  • Projekte

Milkyway

Wer große Ziele hat, muss nach den Sternen greifen. Genau das haben wir versucht, als wir unser Projekt „Milkyway“ zur Umsetzung brachten. Angefangen hat alles mit dem Einfall, die Milchstraße mit der Kamera einzufangen. Und weil wir als Autoliebhaber bei Sternen natürlich sofort an „Mercedes“ denken, entwickelten wir den Plan, den Stern zu den Sternen zu bringen. Genauer gesagt auf die Großglockner Hochalpenstraße, von der aus man zwei Mal im Jahr die Milchstraße sehen kann. Nachdem uns die Erlaubnis erteilt wurde, die gesperrte Straße ausnahmsweise bei Nacht befahren zu dürfen und uns die Sternwarte die genauen Koordinaten berechnet hatte, stellten wir unsere Idee der „Pappas Group Salzburg“ vor. Ausgestattet mit einem wunderschönen Auto ging es im August 2015 mit acht Mann hinauf auf 2500 Höhenmeter. Stockfinstere Nacht, Regen und Minusgrade empfingen uns dort. Und als nach zwei Stunden Aufbauarbeiten und weiteren langen Stunden des Wartens um 1.30 Uhr der Himmel noch immer von dichtem Nebel durchzogen war, erwägten wir kurz das Projekt abzubrechen. Zum Glück haben wir durchgehalten. Denn um exakt 2.05 Uhr ging der Himmel auf und zeigte uns, dass die Sternwarte alles punktgenau vorausgesagt hatte. Die Position passte exakt, der Zeitpunkt ebenfalls und auch unsere errechnete Formel der Belichtungszeit stimmte. Nun galt es, in den verbleibenden sieben Minuten das perfekte Bild einzufangen. Ein einmaliges Erlebnis für alle Beteiligten und eine einmalige Aufnahme, die von Mercedes österreichweit zur Online- Werbung genutzt wurde.